Skip to content

Tag 31-34, Rankovce-Priština

October 14, 2013

tag_31-34  Tag 31, 31.8, Rankovce-Preševo

Und wieder stand ein schlechter Tramp-Tag an. Leider musste ich bis Mittag warten, bis ich in Richtung Kosovo aufbrechen konnte.

Weil Serbien den Kosovo immer noch nicht als eigenständigen Staat betrachtet, musste ich durch Serbien in den Kosovo reisen. Auf dem direkten Weg von Mazedonien in den Kosovo wäre ich dann an der kosovarisch-serbischen Grenze wegen illegaler Einreise nach Serbien abgewiesen worden.

Nach einer Stunde Laufen und Warten, hielt ein Paar an, dass mich dann direkt auf die Autobahn in Kumanovo brachte. So weit, so gut, aber von dort konnte ich leider keinerlei Autos mehr anhalten, also lief ich dann den ganzen Weg – 9,3km – zur serbischen Grenze per pedes. Hinter der Grenze hatte ich allerdings auch keinen Erfolg. Es war mittlerweile dunkel geworden und ich lief dann einfach weitere 3,1km bis ich einen brauchbaren Platz an der Autobahn fand, um mein Zelt aufzuschlagen, der von der Autobahn nicht sichtbar war.

Wenigstens hatte ich mehr als genug Essen und Trinken bei mir.

Rankovce (F) – Preševo (zwischen F und A), 51km, 10h, 1 Auto

Tag 32, 1.9, Preševo-Gračanica (Kosovo)

Ich lief die letzten 2,7km zur Autobahnabfahrt und kam dann mit 2 Autos bis zur kosovarischen Grenze. Die Grenzbeamten auf des Kosovo war coole Typen. Eine sprach Deutsch, es war nicht viel los und sie organisierten mir dann auch eine Fahrt in die nächste Stadt (Gjilan). Ich wollte nicht direkt nach Priština, weil meine Gastgeberin noch Urlaub mit ihren Kindern machte. Also entschied ich mich, Halt in Gračanica zu machen, welches 10km vor Priština liegt und berühmt für ihr Orthodoxes Kloster ist.

Nachdem ich eine Weile im Klosterpark saß, eine Hochzeit beobachtete, ging ich in den Klosterladen und fragte Schwester Valentina, ob ich nicht auf einem versteckten Platz auf dem Klostergelände mein Zelt aufschlagen dürfe. Sie musste Mutter Maria konsultieren, aber nach 10 Minuten kam sie zurück, mir mitteilend, dass Zelten auf dem Gelände nicht möglich sein…
aber ich solle doch in einem Bett im leeren Gästegebäude schlafen.

Das Kloster wurde 1318 erbaut und beherbergt momentan 10 Nonnen. Zum Kloster gehören einige Ländereien, auf denen Birnen und Wein angebaut, Bienen gehalten werden und andere Landwirtschaft betrieben wird.

Ich war froh, dass ich im Kloster übernachten durfte, denn die Umgebung von Gračanica sah nicht sehr einladend aus und ich hätte sicherlich ein ganzes Stück laufen müssen, um einen sicheren Naturschlafplatz zu finden. So kauften ich nur einige leckere Sachen zum Essen und las den Abend über.

Preševo – Gračanica (B), 76km, 6h, 4 Autos

Tag 33, 2.9, Priština

Bis zum Mittag las ich noch ein wenig und als ich anfing zu trampen, hatte ich nach fünf Minuten eine Fahrt nach Priština. Der Fahrer und sein Bruder luden mich dann auch noch zu sehr leckeren Sandwiches ein. Zuerst mussten wir aber in die scheinbar nur aus Stau bestehende Innenstadt.
Nach dem Essen ging ich auf den Campus der Philologischen Fakultät und genoss das schöne Wetter, weil meine Gastgeberin E. mit ihren Kindern erst am Abend zurückkehren würde.
Sie hatte eine Wohnung mit grandiosem Blick über Priština.

Gračanica – Prishtinë, 10km, 1 Auto

Tag 34, 3.9, Priština

Ich schlenderte ein bisschen durch die Hauptstadt des Kosovo, kaufte Gebäck hier und aß Eis dort. Ich ging zur Nationalen Bibliothek, die zu den hässlichsten Gebäuden der Welt gehören soll. Nun, in meinen Augen hat sich zwar eine unkonventionelle Architektur, aber hässlich würde ich das nicht nennen.

Vor jedem wichtigen Gebäude, wie zum Beispiel der Bibliothek oder Polizeiwachen, sieht man Flaggen des Kosovo, Albaniens, der EU, USA und NATO. Außerdem können auch oft Autos dieser Organisationen beobachtet werden. Soldaten sind aber aus dem Straßenbild verschwunden.

< vorheriger # Tag 27-30, Velika-Rankovce (Mazedonien)
nächster # Tag 35-38, Priština-Subotica-Berlin >

< vorheriger # Tag 27-30, Velika-Rankovce (Mazedonien)
nächster # Tag 35-38, Priština-Subotica-Berlin >

Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: